22.10.13

"Gollum" in Schwabach

Heute habe ich mich sehr gewundert, dass das in meiner 10. Deutschklasse noch kaum jemand mitbekommen hat, also muss hier doch wieder einmal etwas Werbung sein: Im Rahmen der diesjährigen Aktion "LesArt" in Schwabach wird es eine Lesung aus Tolkiens "Hobbit" geben, bei der niemand Geringerer als der deutsche Synchronsprecher der Figur "Gollum", Andreas Fröhlich (nicht nur den Angehörigen meiner Generationauch bekannt als die Stimme Bob Andrews' von den Drei ???), beteiligt sein wird. Dieser war außerdem für die deutsche Fassung der Dialogbücher und die Synchronregie der "Herr der Ringe"-Trilogie verantwortlich. Wer noch keine Karte hat, sollte sich definitiv darum bemühen (z.B. im Bürgerbüro / Rathaus), denn so etwas bekommt man nicht alle Tage geboten...

25.8.13

Die Freitagskrise

Eine Rezension aus meinem anderen Blog, die aber eigentlich viel besser hier hinein passt:
Als wären die Tage an der Berliner Problemschule nicht schon abenteuerlich genug, kommt nun auch noch der Mathelehrer Altmann auf mysteriöse Weise ums Leben. Da stimmt doch was nicht, denken die Kolleginnen Frl. Krise und Frau Freitag: Musiklehrerin Johanna Schirmer postet überraschende Details über ihre Affäre mit ihm, die Cousins einer türkischen Schülerin hatten Rache geschworen, seine sehr junge, sehr schwangere Witwe versteht sich etwas zu gut mit ihrem Powerplate-Trainer und Schüler Ali hat eine Rechnung zu begleichen... Frl. Krise und Frau Freitag ermitteln – und das alles neben dem ganz alltäglichen Schulwahnsinn. (Klappentext)
Für Uneingeweihte nur eine kurze Vorbemerkung: "Frl. Krise" und "Frau Freitag" sind Lehrerinnen an verschiedenen sogenannten "Problemschulen" in Berlin. Ihre Erfahrungen mit "der Jugend von heute" sammeln und verarbeiten sie nicht nur beim gemeinsamen Kaffeepläuschchen sondern vor allem in ihren jeweiligen Blogs; Sammlungen von Blogartikeln sind bereits in Buchform erschienen. Nachdem "Frl. Krise" schon darauf hingewiesen hatte, dass sie überhaupt erst wegen ihrer Freundin "Frau Freitag" angefangen hat zu bloggen, wurde es offenbar Zeit für ein gemeinsames Projekt. Die Bücher respektive Blogs der beiden ähneln sich inhaltlich - manchmal auch sprachlich-stilistisch ebenfalls sehr; zumindest ich war mir bei der Lektüre von "Frl. Krises" gesammelten Werken nicht immer sicher, ob ich nicht vielleicht doch das heimliche dritte "Frau-Freitag"-Buch in Händen hielt.

27.7.13

Positivrückfütterung

Na, hoppla! Da lobt jemand mein Blog (vgl. Archiv-Link) und ich bekomm's fast gar nicht mit! Vielen Dank an das Jugendmagazin "Seitenwälzer" für die positive "Rezension" vom Oktober 2012! Man bemerkt allerdings überdeutlich, dass ich diesem Blog im Vergleich zu den ebenfalls vertretenen Kollegen (u.a. die von mir besonders gern gelesenen Herren Rau, Klinge und Schneider + natüüürlich Frau Freitag) weniger Zeit widme, was unter anderem daran liegt, dass ich we(e)sentlich weniger "Feedback" (vgl. Überschrift) bekomme, das mir zeigt, dass das alles hier auch gelesen (und in irgend einer Weise "gebraucht" - ich will ja nicht einmal "wertgeschätzt" sagen) wird. Ach, immer diese Zaunpfähle.
NACHTRAG: Gerade habe ich mich in der Stadtzeitung (?) "Port01 Neuss" entdeckt - bereits 2011 fand man dort zumindest den Namen dieses Blogs als Untertitel für einen kleinen Artikel über Lehrerblogs geeignet (vgl. S. 22f. - das Magazin ist hier immer noch online lesbar). Liebe Leser: Ist eigentlich jemand extra deswegen hier? Liebe Redakteure: Sagt ihr mir in Zukunft bitte Bescheid, wenn ihr über mich berichtet, damit ich ein wenig damit angeben kann? ;)

9.7.13

Vaterschutz? Auszeit?

Offiziell heißt das, was mich gerade vom Klassenzimmer fernhält, wohl eher "Vätermonate der Elternzeit" - wovor sollte man mich als Vater "schützen" müssen? Also nicht, dass mir da nicht das eine oder andere einfiele ;) Liebe SchülerInnen: Man sieht sich im September wieder...

24.4.13

AKTUELL: (Wie) gedruckt

BONUS: Zum Welttag des Buches verlose verloste ich unter allen, die auf einem meiner Blogs oder meiner Facebook-Autorenseite einen kurzen Kommentar hinterlassen, eine der vier Anthologien nach Wahl; gewonnen hat schließlich (bei 5 Teilnehmern genügte ein Standard-Würfel)... PinkOrange! Herzlichen Glückwunsch!!!

...ungelogen! ;) Hier ein wenig Eigenwerbung - wen's stört, der möge also unten weiterlesen: Zwei Drei Inzwischen vier meiner Geschichten haben es in Anthologien geschafft, die u.a. bei Amazon, aber auch anderswo im Buchhandel erhältlich sind.


 Katzenland
- zusammen mit anderen BookRixern...


Rohrfrei
- inkl. nirgendwo anders veröffentlichter Story!


Der Letzte seiner Art
- herausgegeben von M. Baker / Mysteria-Verlag


Telefon!
- herausgegeben von S. Lehner / Phantastik-Buch

9.3.13

Von der Abschaffung der 8. Klasse

Nicht nur meine momentanen Achtklässer werden sich daran erinnern, wie ich (mehr als einmal) seufzend die Kernaussage dieses Spiegel-Artikels zitiert habe: Dass es doch - laut einigen wissenschaftlichen Forschungen und Projekten - eigentlich viel mehr bringt, das achte Schuljahr zwar nicht unbedingt "ausfallen", aber eben nicht an der Schule stattfinden zu lassen. Wenn ihr Zeit habt, könnt ihr die ganze Geschichte der "Helden auf Bewährung" (ja, das könntet auch ihr sein, liebe 8a/b!) hier nachlesen (Link zu Spiegel Online); die Version mit Fotos (direkt aus der Zeitschrift) findet sich hier.

27.11.12

Verloren!

Es passiert leider immer wieder einmal, dass Haustiere Klassenarbeiten fressen - für solche oder ähnlich gelagerte Sonderfälle habe ich dieses Ersatz-Formular gebastelt, das natürlich auch geändert werden darf, wenn es sich nicht um eine "Schulaufgabe" handelt (beispielsweise, weil die Teile außerhalb Bayerns anders heißen). Aber tut mir den Gefallen und geht mit eurem Hund gegebenenfalls zum Tierarzt - nicht nur Deutscharbeiten sind schwer verdaulich.
Download des Formulars (DOC) Nachtrag: Unsere Schule hat inzwischen "offizielle" Formulare herausgebracht, die von den Schülern im Sekretariat abzuholen sind...

6.11.12

Die Wahrheit über Hemingways Übersetzerin?

Hier (bei FOCUS Online) die etwas weniger vage als von mir (dafür umso gewagter - für Folgeschäden des Lesens übernehme ich keine Haftung) formulierte Begründung, warum Hemingway auf Annemarie Horschitz-Horst als Übersetzerin seiner Werke bestand, obwohl sie unter Literaten oft als "grausig schlecht" (vgl. hier) bezeichnet wird...

12.9.12

Es geht wieder los...

Ein neues Schuljahr beginnt und ich begrüße alle, die sich "neu" auf dieses Blog verirrt haben. Einen guten Start wünsche ich euch!!

4.7.12

Verbesserungsvorschlag

Nach Aussagen unseres Direktors sollen im Laufe der nächsten Jahre die Toiletten in unserem Schulgebäude nach und nach erneuert werden. Nachdem es sich um ein musisches Gymnasium handelt, frage ich mich, ob man für folgende Variante Sponsoren finden würde: