21.2.09

Tag der Muttersprache

Passend zum heutigen Internationalen Tag der Muttersprache, von dem ich auch gerade erst aus der Zeitung erfahren habe, hat die Redaktion der Netzausgabe der "Tagesschau" einmal die ihrer Meinung nach schönsten deutschen Wörter gesammelt und sammeln lassen. Eine Liste, der ich mich durchaus anschließen kann, ist bereits zu lesen; die Einsendungen der Leser werden noch ausgewertet. Mein persönlicher Favorit bleibt natürlich immer noch mein Paten-Verb "befleißigen" (mit Genitiv) - aber dies ist auch ein schöner Anlass für eine kleine interne Umfrage: Was halten Sie / haltet ihr, die Leser dieses Blogs, denn persönlich für das schönste deutsche Wort?

Kommentare:

Herr Rau hat gesagt…

Ich wusste leider auch nichts von diesem Tag, habe ihn mir aber für die kommenden Jahre in meinen PDA geschrieben. Danke für die Erinnerung. (Am 20. März ist World Storytelling Day, den habe ich letztes Jahr verpasst, vielleicht kann ich diesmal etwas dazu beitragen.)
Lieblingswort: Bislang habe ich mir nur über englische Gedanken gemacht. Wenn mir eins einfällt, trage ich es nach.

Daniel hat gesagt…

Mein Lieblingswort zur Zeit ist "löcken".
Ansonsten wechseln sich bei mir die bevorzugten Worte ab.
Schön finde ich auch immer das "Unwort des Jahres".
Danke für die Erinnerung an diesen Tag. Ich hätte es vor lauter Alltagsgeschäften ganz vergessen.
Grüße aus Oberfranken!

sarah hat gesagt…

"Dem Herrn Weese sein Blog"= Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod :-)

Dieser Tag wird wohl gebraucht ;-))